Loading...

Ingo Albrecht

Maler

Arbeitsstipendium April – September 2017

Neue Bilder - Ha-Neu

Ausgehend von dem architektonischen Erbe Halle-Neustadts (Kachelmosaike, Formsteinwände, Wabenstrukturen, Betonblockstrukturen, Kunst am Bau etc.) hat der Maler Bilder geschaffen, die sich mit der Zukunft Halle-Neustadts beschäftigen. Welche realen und auf der Gefühlsebene vorstellbaren Visionen lassen sich für diesen Stadtteil entwickeln? Ohne nostalgischen Blick in die Vergangenheit hat der Künstler in seinen Bildern fragmentartig bestehende Architekturelemente "zitiert" und als Kontrast Neuem gegenüberstellt, wobei seine zufallsbsierte Arbeitsweise zu weniger konzeptuellen und konstruierten Werken führte. Entstanden ist eine Serie von Collagen und zum Teil großformatigen Bildern auf Malplatten bzw. Leinwand, die aus ersten Reflektionen, lockeren Kompositionen auf Papier, Experimenten mit dem Medium Kreide, Acryl, Tusche und der Aquarelltechnik basieren. Die Arbeiten spielen mit verschiedenen Ebenen, Überlagerungen und Durchlässigkeiten.
Vita
1979 in Halle (Saale) als Ingo Albrecht geboren | 1998 Gründungsmitlied der Künstlergruppe KLUB7 | 2000 - 2009 Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle | seit 2009 freischaffend tätig | lebt und arbeitet in Berlin