Loading...

Haiku

Das Haiku ist eine lyrische Kurzform japanischen Ursprungs: drei
reimlose Zeilen mit fünf, sieben und fünf Silben folgen aufeinander. Es wird
auch »ein einziger Atemzug«-Gedicht genannt, weil die Schönheit der wirklich gelungenen Haikus darin besteht, dass sie
präzis und klar einen flüchtigen Moment einfangen: Wenige Worte lassen im Leser
ein ganzes Panorama, im besten Falle ein Gefühl erstehen. Präzis, klar, reduziert
und doch eindrücklich – das
sind auch Margit Jäschkes Ansprüche an die eigenen Arbeiten. Ihre Schmuckstücke und Objekte soll, wie
die besten der Haikus, eine Aura umgeben, die genau den kaum in Worte zu
fassenden, oft mysteriösen Moment
der Inspiration widerspiegelt, diesen fast sagenhaften Augenblick der
Absichtslosigkeit, der Zufälligkeit, der Authentizität, der dennoch hart
erkämpft ist.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht