Loading...

Vereine einer, viele, jeder

Der Fotograf hat sich in
seinem Arbeitsstipendium mit dem Phänomen „Verein“
auseinandergesetzt. Vereine sind der Spiegel gesellschaftlicher Vielfalt, in
denen im Spannungsfeld von Individualität und sozialer Zugehörigkeit
persönliche Identitäten gebildet und ausgelebt werden. Im Mittelpunkt der
Arbeit stand das genaue Hinsehen – ein Verständnis und ein Aufzeichnen dessen,
was hinter der Fassade steht – der einzelne Mensch in einer Gruppe von
Gleichgesinnten. Entstanden sind dabei individuelle Einzel- und
Gruppenportraits von Mitgliedern verschiedener Vereine in Sachsen-Anhalt. Auf
eine künstliche Inszenierung hat Matthias Ritzmann bewusst verzichtet, um den
Mitgliedern und deren Vereinshandlungen in seinen Fotografien mehr Raum zu
geben. Die Arbeiten vermitteln so eine unmittelbare Nähe im Sinne einer
dokumentarischen Betrachtung.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht