Loading...

> | <

Susann Dietrich | Martin Vorwerk

Sammeln, aufbewahren, erinnern, transformieren, präsentieren sind die Eckpfeiler in Susann Dietrichs künstlerischer Arbeit. Was Susann Dietrich findet, durchwandert mit ihr und durch sie einen Verwand­lungsprozess, bei dem Begriffe wie Auflösung des Motivs, Verdichtung von Strukturen, lichte Farbigkeit, Transparenz, Bewegung, Wiederholung, Überlage­rung und Neukontextualisierung eine große Rolle spielen. Dabei entstehen Fotografien, Objekte, Zeichnungen, Radierungen oder ganze Rauminstal­lationen, in denen die Fundstücke in verwandelter Form eine neue Identität entwickeln.

Der Anspruch einer vermeintlich wissenschaftlichen Objektivität westlicher Präsentation und Rezeption der »alten afrikanischen Kunst« bleibt Illusion und fällt nach wie vor der Projektion exotischer Sehnsüchte des westlichen Rezipienten zum Opfer. Martin Vorwerk betritt als Künstler und als Mensch den Pfad, in bewusster Subjektivität die Bedeutung eines Objektes afrikanischer Herkunft zu untersuchen und für das westliche Publikum zu übersetzen. In Röderhof wagt er den Versuch, sich Masken­fragmenten des Kifwebe-Phänomens aus dem Süd­osten der D. R. Kongo über Kosmologie und Aspekte von Status und Gender zu nähern.

SUSANN DIETRICH, 1984 geboren in Weißenfels, lebt und arbeitet in Braunschweig und Halberstadt. 2012 beendete sie ihr Studium der Freien Kunst mit Auszeichnung (Dipl.) an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
MARTIN VORWERK Studium des Kommunikationsdesign und der zeit­basierten Medien an der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig sowie seit 2012 Studium der Kunst Afrikas an der Freien Universität Berlin.

Weitere Informationen unter:
http://www.intersections-of-perception.com/

18. August – 20. Oktober 2013
Susann Dietrich | Martin Vorwerk

Kunstverein Röderhof e.V.
Gutshof 50 | 38838 Röderhof (Huy)
Öffnungszeiten: sonntags 14 – 17 h
Tel.: 039425 99609
www.kunstverein-roederhof.de

Zurück zur Übersicht