Loading...

Buchpremiere »Renate Heintze. FAZIT«

Unter dem Titel »Renate Heintze. Fazit« erscheint im Verlag Janos Stekovics eine Monografie über ihr Lebenswerk anlässlich der Ausstellung „Renate Heintze. Klassiker der Moderne“ im Rahmen der Sonderschau „Schmuck 2017“ und der Sonderausstellung „Renate Heintze, Dorothea Prühl und Schüler der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein“ der Galerie MARZEE im Rahmen von FRAME auf der Internationalen Handwerksmesse München vom 8. bis 14. März 2017. Zudem referiert Katja Schneider zu „Renate Heintze. Ihr Weg zum Autorenschmuck“ in der Neuen Sammlung – The Design Museum, Pinakothek der Moderne, München am 12. März 2017.

Die Goldschmiedin Renate Heintze (1936-1991) leitete die Schmuckklasse an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle von 1974 bis zu ihrem Tod. Sie zählt zur Generation jener Schmuckkünstler, die in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts die Grenzen traditionellen kunsthandwerklichen Arbeitens aufbrachen und zu Wegbereitern des internationalen Autorenschmucks wurden. Renate Heintze verdient Beachtung und Wertschätzung in der Reihe jener heute berühmten und einflussreichen Goldschmiede, die mit ihren Arbeiten wie auch als Lehrende Wegbereiter zeitgenössischer Schmuckkunst sind. Ihrem frühen Tod geschuldet, ist das heute nur wenig bekannt. Die Publikation „Renate Heintze. Fazit“ wird diese Lücke schließen.

Die Buchpremiere selbst findet im Rahmen der Ausstellung „Hommage an Manfred Bischoff“ am Freitag, 10. März 2017, 11 Uhr, in der Galerie Handwerk in München statt. Das Buch wird vorgestellt von Wolfgang Lösche, Handwerkskammer für München und Oberbayern und Manon Bursian, Kunststiftung Sachsen-Anhalt.

Renate Heintze. FAZIT
Herausgegeben von Renate Luckner-Bien in Verbindung mit Margit Jäschke
Mit Textbeiträgen von Petra Hölscher, Margit Jäschke, Christiane Keisch,
Wolfgang Lösche und Katja Schneider sowie Fotografien von Janos Stekovics
Deutsch / Englisch
Format: 23 x 28 cm, 96 Seiten, Hardcover Verlag Janos Stekovics,
Dößel 2017 ISBN 978-3-89923-375-9
Preis: 25,00 €

Die Publikation wurde gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und erscheint im März 2017. Bilder zum Buch finden Sie in der Bildergalerie hier

Zurück zur Übersicht