Loading...

Der kürzeste Tag des Jahres

Lange Kurzfilmnacht

Die Nächte werden länger, die Tage knapper. Wir bewegen uns immer schneller auf den kürzesten Tag des Jahres zu und läuten damit die Winterzeit ein. Am 21. Dezember, wenn das Tageslicht nicht mehr ausreicht, um uns wach zu halten, öffnet das LUCHS.KINO seine Türen und beleuchtet stattdessen seine Leinwände mit künstlerischem Licht.
Anlässlich des kürzesten Tages im Jahr, dem Kurzfilmtag, zeigt das LUCHS.KINO vier Filme, die durch das Kurzfilmförderprogramm „wage-mutig“ entstanden sind. Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt so Filmproduktionen und fördert damit die Drehbuchentwicklung, die Produktion und die Teilnahme an Festivals.

In diesem Jahr lud die Kunststiftung bereits zum achten Mal zur wage-mutig Filmnacht ein und durfte sich über ein immenses Interesse freuen. Drei Filme werden aus diesem Jahr zu sehen sein, ebenso wie ein Dokumentarfilm aus der siebten wage-mutig Filmnacht.

Gezeigt werden:
Jehn & John
Spielfilm von Timo Hastenpflug
2018, 25 min

Bei Nacht erwacht
Animationsfilm von Falk Schuster
2018, 4 min

Was?!
Musikvideo von der Band Schöne Jugend
produziert von Maik Schuntermann
2018, 5 min

Tokyo Diamonds Vehicle
experimentelles Musikvideo von Christoph Liedtke
2018, 6 min

8. wage-mutig Filmnacht

Besuch in der Heimat
experimenteller Dokumentarfilm von Frauke Rahr
2016, 30 min

7. wage-mutig Filmnacht

Der kürzeste Tag des Jahres
Lange
Kurzflimnacht
am 21. Dezember 2018
von 18:45 Uhr bis 20:30 Uhr
LUCHS.KINO am Zoo
Seebener Straße 172
06114 Halle (Saale)
luchskino.de

Zurück zur Übersicht