Loading...

Gestaltung als offenes Prinzip

Rudolf Horn

Rudolf Horn, der Autor des Buches „Gestaltung als offenes Prinzip“ ist am Dienstag, den 8. Februar 2011 um 21:45 Uhr beim MDR, in der Sendung BARBAROSSA zu sehen.

Horns Entwürfe aus den sechziger Jahren werden oft mit dem verglichen, was wir heute unter IKEA verstehen: variable Möbel zum selbst zusammen bauen. Rudolf Horn ist der bekannteste Möbeldesigner der DDR, er kann auf ein reiches Oeuvre zurückblicken, in dem es an Experimenten und äußerst erfolgreichen Entwürfen nicht fehlt. Horn plädiert für die große Serie bei gleichzeitig höchster Variabilität und Individualität. Dass das möglich ist, zeigen seine zahlreichen Entwürfe in den verschiedensten Materialien, mit ganz unterschiedlichen Konstruktionen. Rudolf Horn ist eine charismatische Persönlichkeit und es ist ein Vergnügen, ihm zuzuhören.

Das Buch “Gestaltung als offenes Prinzip” wurde durch die Kunststiftung unterstützt und ist im form+zweck Verlag erschienen.

Gestaltung als offenes Prinzip/ form+zweck Verlag
128 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen
18,5 x 24 cm, Fadenheftung, Hardcover
ISBN 978-3-935053-23-5
Preis 25,- €

Zurück zur Übersicht