Loading...

HALLE wie es ist

Zeitgenössische Stadtportraits in der °positionsgalerie

In ihrer ersten Ausstellung im neuen Jahr zeigt die °positionsgalerie unter dem Titel „HALLE wie es ist“ eine Serie fotografischer Ansichten der Saalestadt. Es ist das Halle der Gegenwart, das den Fotografen Joerg Lipskoch fasziniert: die Wandelbarkeit der Stadt, die Fülle an Orten, die noch ohne Bestimmung sind. Auf seinen Spaziergängen widmet er sich besonders den Plätzen, die nicht immer dafür gemacht sind, an ihnen länger zu verweilen und sich umzusehen. Die Duoton-Aufnahmen zeigen Blicke auf vermeintlich vertraute Orte wie das Reileck oder das Steintor mit ihren oft unbekannten Details und regen dazu an, sich diesen Plätzen anzunähern, statt sie nur hastig zu durchqueren.

Die °positionsgalerie präsentiert exklusiv zeitgenössische Fotografie, Zeichnung und Druckgrafik. Als Teil einer Wohnung liegt sie an der Schnittstelle zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit. In diesem besonderen Rahmen lädt die Galerie ein zu persönlichen Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstlern und zu Gesprächen auf dem grünen Sofa.

Vernissage am 22. Februar 2013, 19.00 Uhr. 
Geöffnet vom 23.02. – 24.03.2013 jederzeit nach Vereinbarung
sowie am 23./24.02., 09./10.03. und 23./24.03. jeweils 14-18 Uhr.

°positionsgalerie
Große Brunnenstraße 2
06114 Halle (Saale)
Tel. 0345-1352708

buero@positionsgalerie.de
www.positionsgalerie.de

Zurück zur Übersicht