Loading...

Logical Emotion. Zeitgenössische Kunst aus Japan

Die Ausstellung erfolgt in Kooperation mit der Japan Foundation, Tokyo, und steht unter der Schirmherrschaft der Botschaft von Japan in der Bundesrepublik Deutschland. Was macht zeitgenössische Kunst aus Japan aus? Dieser Frage spürt die Ausstellung nach, indem sie ein breites Spektrum künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten von Malerei, skulpturaler Installation, Fotografie und Videoarbeiten bis hin zu Grenzbereichen aus der angewandten Kunst oder der Manga-Kultur auffächert. Ob seiner Bedeutung für die Emanzipation der Kunst in Japan in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist der 1995 verstorbene Koji Enokura ebenso in die Ausstellung einbezogen wie die international angesehene Yayoi Kusama, von der die eindrucksvolle Arbeit „Love is calling“ gezeigt wird. Direkt für die Ausstellung in Halle wurden Werke geschaffen bzw. verändert, wie „Underwater“ von Noe Aoki oder „Häm“ von Akihisa Hirata. In der Gesamtheit entsteht der Eindruck einer lebendigen und vielgestaltigen Kunstlandschaft mit starker Anbindung an zeitgenössische, internationale Entwicklungen.

Gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, die Hypo-Kulturstiftung und die Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen-Anhalt

mehr Informationen unter www.kunstmuseum-moritzburg.de

Eröffnung: 22. Mai 2015 | 18 Uhr
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do-So/Feiertage 10-18 Uhr/ Mi geschlossen
Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Friedemann-Bach-Platz- 5
06108 Halle

Zurück zur Übersicht