Loading...

SAUS UND BRAUS

Marc Fromm - Skultpuren, Reliefs

Die Skultpuren von Marc Fromm faszinieren und irritieren. Bilder vergangener Epochen werden aus ihrem Kontext genommen und zusammen mit Motiven aus dem Alltag und der Welt des Shopping-Glamours in die moderne Welt transformiert. Um das ursprüngliche kunsthistorische Vorbild ranken sich neue Geschichten, entstehen kuriose Situationen. Oft kommt das Gefühl auf, seine Figuren, gewisse Gesten und Szenerien von irgendwoher zu kennen, ihnen schon einmal in einem anderen Zusammenhang begegnet zu sein. Seit fast zehn Jahren nun setzt der Hallenser gegen die Flüchtigkeit des Glamours, die Solidität des Handwerks und gegen die „kulturelle Schwere“ alter Kunstwerke ein schwereloses Hiersein. Um alltägliche Momente der Banalität zu entheben, arbeitet er mit dem Ethos spätmittelalterlicher Bildhauer am Innehalten des Augenblicks. Vor dem Hintergrund klassischer Holzschnitztradition ergibt sich so eine kühn-naive Mischung aus Post-Pop-Art und detailgetreuen Naturalismen.

Eröffnung: 11. Mai 2014, 11 Uhr

In seiner Arbeitsweise – handwerkliche Finesse und Liebe zum Detail – offenbart sich der Traditionsbezug des Bildhauers, der sich einer umfangreichen handwerklichen und künstlerischen Ausbildung unterzog. Geboren in Langen/Hessen absolvierte er nach der Schreinerlehre eine Ausbildung zum Holzbildhauer in Bischofsheim a.d. Rhön, um schließlich von 1999 bis 2006 an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bei Professor Bernd Göbel und Professorin Andrea Zaumseil Bildhauerei zu studieren. Marc Fromm lebt als freischaffender Künstler in Halle (Saale) und Berlin.

11.05.2014 – 27.07.2014
SAUS UND BRAUS
Marc Fromm – Skultpuren, Reliefs 
Museum für Junge Kunst | Packhof des Museums
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder)
Öffnungszeiten: Di – So von 11-17 Uhr
www.museum-junge-kunst.de


Zurück zur Übersicht