Loading...

Theater der Welt 2008

Im Rahmen des Festivals Theater der Welt 2008 Halle an der Saale

Im Rahmen des Festivals werden folgende Veranstaltungen durch die Kunststiftung gefördert: 

„Stadt(ver)führungen. Eine hallesche Störung.“
Von hallenser Schauspielern einstudierte Stadt(ver)führungen, die durch tausend-undeine Geschichten des „Stadtchronisten“ und Dichters Wilhelm Bartsch unterstützt werden. Regie: Jos Houben, Belgien
Die Touren beginnen und enden am Festivalzentrum Neue Residenz Halle, 
Sa 21.06.-So 06.07.2008,
täglich jeweils 14 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr

„AusFlugHafenSicht“ 
Cora Hegewald und Benjamin Forster Baldenius werden mit verschiedenen internationalen Künstlern die Zukunft Mitteldeutschlands betrachten und hierzu den Flughafen Leipzig-Halle in den Mittelpunkt stellen.
Flughafen Leipzig-Halle, Start: Check-In Gebäude,
Sa 21.6.- So 6.7.2008, 

Di-Sa 16-20 Uhr, So 14-18 Uhr

„Dinge der Welt“ 
Oliver Proske & Nicola Hümpel inszenieren mit Hilfe von 500 Künstlern eine Installation in Anlehnung an die 300 Jahre alte „Wunderkammer“ der Franckeschen Stiftungen. 
Franckesche Stiftungen zu Halle 
So 22.6.-So 21.9.2008, Di-So 10-17 Uhr

„Cet Enfant“ 
Joël Pommerat zeigt seine neue Produktion, welche auch die Konflikte der Stadt Halle widerspiegelt. 
Kulturinsel Halle, Großer Saal
So 29.06. / Mo 30.06. jeweils 19 Uhr 

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.theaterderwelt.de

Zurück zur Übersicht