Loading...

This is not a picture, it’s a trace. – This is not a repetition, it’s a thought on time. – This is not a cheese, it’s a humble luxury.

u.a. mit den Stipendiatinnen Luise von Rohden & Franziska Paula Wolber

Fünf Künstlerinnen – fünf Positionen: In gemeinsamen monatlichen Treffen stellen Gala Goebel, Lucy König, Julia Miorin, Luise von Rohden und Franziska Paula Wolber ihre Arbeiten, Ideen und Projekte zur Diskussion. Im Austausch über ihre jeweiligen künstlerischen Ansätze finden sie Schnittmengen, Berührungspunkte und wiederkehrende Themen. Die Objekte, Zeichnungen und Videos treten in einen Dialog, obgleich die Arbeitsweisen der Künstlerinnen sehr unterschiedlich sind. Die Ausstellung in der Galerie im Stammelbachspeicher gibt den Künstlerinnen Raum, diese Verbindungen und Brüche herauszuarbeiten: Welche Erweiterung geschieht in der Gegenüberstellung, welche Bewegungen werden aufgenommen, modifiziert oder verstärkt? Inhaltliche Berührungspunkte sind in Dingen eingezeichnete Handlungen, Wiederholungen und deren Vergeblichkeit, sowie Ordnungssysteme und Kontextverschiebung. In der Begegnung der Ausstellungsobjekte klingt das Hinterfragen des scheinbar Festgelegten an, indem sie immer wieder von neuem behaupten: This is not a … it’s a … ..

This is not a picture, it’s a trace.
This is not a repetition, it’s a thought on time.
This is not a cheese, it’s a humble luxury.
2. bis 30. Juni 2019
Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 11–18 Uhr
Eröffnung:  So., den 2. Juni 2019, um 11:15 Uhr

Galerie im Stammelbach-Speicher
Wachsmuthstraße 20/21
31134 Hildesheim
www.galerieimstammelbachspeicher.de

Zurück zur Übersicht