Loading...

Vita

eine Fotoperformance von Iris Brosch

Für Venedig-Reisende: Mit einer  Foto-Performance der bekannten Fotografin und ehemaligen Stipendiatin der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Iris Brosch, während der Medientage der 56. Biennale in Venedig soll jetzt noch größere internationale Aufmerksamkeit für die Landesausstellung erreicht werden. Für Kunstpostkarten, Kunstfotos, Filmtrailer und Advertising Videos hat Iris Brosch in den vergangenen Wochen bereits eines der Werke Cranachs des Jüngeren lebendig werden lassen. Mit ihrem internationalen Team inszenierte sie zahlreiche Varianten von  „Hercules bei der Omphale“ als so genannte Tableau vivantes.  Das Werk, datiert 1535,  wird als Leihgabe der dänischen Nationalgalerie Kopenhagen 2015 an seinen Ursprungsort zurückkehren und in der Landesausstellung in Wittenberg zu sehen sein. Iris Brosch spürt in ihren Tableau vivant scheinbar Beiläufiges auf, findet Belegstücke, die zum Ausgangspunkt einer rätselhaften, verschnürten Erzählung werden. Verlauf und Ergebnis ihrer Fahndungen im „Rohmaterial des Lebens“ montiert und dokumentiert sie in Fotografien, Filmen und grandiosen Performances in der ganzen Welt. Jenseits der üblichen Grenzziehungen zwischen Fotografie, Installation, Film und Performance entstand ein eigenständiges künstlerisches Werk mit faszinierenden Formen.

Trailer Vita auf youtu.be

Zur Eröffnung der Biennale in Venedig am 8. Mai 2015, 16.00 Uhr auf dem Campo dell Arsenale in Venedig.

Zurück zur Übersicht