Loading...

Silberfreundschaft

Der Kriminalroman mit dem Arbeitstitel „Silberfreundschaft“ erzählt über 25 Jahre die Geschichte einer vergeblichen, obsessiven Liebe. Marlene verfolgt seit ihrem achten Schuljahr ihre Lehrerin Barbara Sommer mit übergroßer Anhänglichkeit und kindlicher Liebe. Sie erschleicht sich deren Vertrauen und Mitleid. Eine Scheinwelt entsteht, in der sich auch die Pädagogin zunehmend verfängt, schwankend zwischen Zuneigung und Ablehnung. Mehrere Male in der Woche besucht und belästigt Marlene ihre Lehrerin, ihre Liebe nimmt zunehmend Züge des Stalkings an. Die Begegnungen werden für Frau Sommer zum dauernden Alptraum, drohen ihr eigenes Leben zu zerstören. Keine Flucht durch Wohnungs- und Ortswechsel können Marlene entmutigen. Am 25. Jahrestag des ersten gemeinsamen Nachmittags besucht sie erneut unangemeldet und wie üblich mit ihrem großen Blumenstrauß die ehemalige Lehrerin und fordert ihre Liebe. Zehn Tage später wird Marlene ermordet aufgefunden. Nicht nur Barbara Sommer hat ein Motiv. Auch ihr Mann Jörg, beider Sohn Martin und Marlenes eigener Mann könnten an Marlenes Verhalten verzweifelt sein.

Das Buch ist unter dem Titel Die Frau mit den Blumen im Blockverlag Kremkau, im Dezember 2009 erschienen.

Bildergalerie »

Zurück zur Übersicht