Loading...

Heimatstipendiatin Julia Schleicher: Fatschenkinder

Einladung zur Ausstellungseröffnung FATSCHEN – Julia Schleicher im Museum Schloss Moritzburg Zeitz: 18. September 2021, 11 Uhr
Die vierte Ausstellung, die im Rahmen des HEIMATSTIPENDIUMS#2 zu sehen ist, wird im Museum Schloss Moritzburg Zeitz gezeigt. Das Projekt, einmalig in Deutschland, wurde von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt initiiert und findet nun schon zum zweiten Mal statt. 10 Künstlerinnen und Künstler haben dabei in zehn Museen und Gedenkstätten Bestände und Exponate gesichtet und mit eigenen Arbeiten darauf reagiert.

 

FATSCHEN – Julia Schleicher
19. September – 28. November 2021

 

Ein kleines, eher unscheinbares Exponat fiel Bildhauerin Julia Schleicher gleich zu Beginn ihres Besuchs im Zeitzer Kinderwagenmuseum auf: die winzige Darstellung eines sogenannten Fatschenkindes hinter Glas – ein Andachtsbild mit Jesuskind. Der Ausdruck „fatschen“ bedeutet „eng wickeln“. Solche Fatschenkinder waren früher weit verbreitet und wurden häufig in kleine Kästchen gebettet und mit Schmuck verziert. Novizinnen erhielten sie beim Eintritt ins Kloster, auch Hochzeitspaare bekamen sie geschenkt. Besonders angetan war Julia Schleicher von der liebevollen, detailreichen Fertigung. Inspiriert durch diese befasste sie sich bildhauerisch mit der typischen zylindrischen Form der Fatschenkinder, die abstrahiert wie Larven wirken, und den Aspekten des „Wickelns“. Sie fertigte Kleinplastiken von Fatschenkindern aus Gips, Eisen, Aluminium und Beton. In einer überdimensionalen Installation werden rund 100 Objekte gezeigt.
Julia Schleicher, * 1983 in Köln. Sie lebt als freischaffende Bildhauerin in Halle.
www.juliaschleicher.de

 

 

Museum Schloss Moritzburg Zeitz
Schloss Moritzburg Zeitz ist ein bekanntes touristisches Zentrum und das kulturelle Herz der Stadt Zeitz. Die dreiflügelige Schlossanlage beherbergt seit 1932 das Museum der Stadt. Begründet durch seine Entstehungsgeschichte hat es sehr umfangreiche, heterogene Sammlungsbestände, z. B. archäologische zur Ur- und Frühgeschichte mit rund 12.000 Objekten, naturkundliche zu Zoologie, Botanik und Geologie, Sammlungen zum Thema Wohnen, zur Postgeschichte, zur Verwaltung, zur Numismatik, Architektur sowie weitere spezielle. Einzigartig ist die Sammlung von mehreren hundert Kinder-, Sport- und Puppenwagen, deren schönste Stücke im Deutschen Kinderwagenmuseum zu sehen sind.

 

Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, 18. September, 11, laden wir Sie herzlich ein! Zur Begrüßung sprechen Christian Thieme, Oberbürgermeister der Stadt Zeitz / Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung / Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur & Mitglied des Stiftungsrats der Kunststiftung Sachsen-Anhalt / Björn Hermann, Kurator / Julia Schleicher, Künstlerin
Musikalische Umrahmung: Salon Pernod

 

 

Museum Schloss Moritzburg Zeitz
Schlossstraße 6 – 06712 Zeitz
Öffnungszeiten: Di–So, 10– 16 Uhr 
Begleitend zur Ausstellung finden folgende Veranstaltungen statt:

 

Vortrag von Gordon Freiherr von Godin: Spielzeug aus der DDR
Mittwoch, 22.09.2021, 19 Uhr
Eintritt: 3,00 €, ermäßigt 2,00 € 
Kinderkunst – „Frisch gewickelt“ – Fatschenkinder selbst gestalten
Donnerstag, 28. Oktober 2021, 14 Uhr
Künstlerin Julia Schleicher zeigt ein Fatschenkind und führt anschließend durch die Kunstausstellung, in der ihre Objekte präsentiert werden. Die Kinder können dann eigene Fatschenkinder-Püppchen mit Stoffen, Spitzen und Pailletten gestalten.
Für 10 Kinder im Alter von 6–12 Jahren

 

Eine Anmeldung für alle Veranstaltungen erforderlich unter: heimat@kunststiftung-sachsen-anhalt.de.
Ein mobiles Coronatest-Zentrum ist vor Ort aufgebaut.

 

 

13. September 2021

 

 

Die Fatschenkinder von Julia Schleicher in einer Installation (Foto: M. Ritzmann).

Zurück zur Übersicht